XPRON als starker Partner für die Elektromobilität

IT Dienstleister unterstützt mit 24/7 E-Mobility Support

 

Der Klimawandel ist real und hat etliche Staaten dazu veranlasst verstärkt in erneuerbare Energien sowie alternative Antriebsmöglichkeiten zu investieren um den CO2 Ausstoß zu senken.
Hierdurch unterläuft auch die weltweiten Autoindustrie einer Trendwende, indem viele Hersteller Ihr Fahrzeugflotten verstärkt elektrifizieren und sich vom herkömmlichen Verbrennungsmotor langsam abwänden.

Noch vor wenigen Jahren waren Elektrofahrzeuge ausschließlich im Premiumsegment angesiedelt und durch die geringe Reichweite, schlechte Lademöglichkeiten sowie die hohen Anschaffungskosten für die breite Masse uninteressant. Mittlerweile bieten die Fahrzeughersteller in unterschiedlichen Fahrzeug- sowie Preisklassen diverse E-Modelle an. Die Reichweiten wurden angehoben und auch die bundesweite Ladeinfrastruktur wird sukzessiv ausgebaut. Derzeit gibt es in Deutschland ca. 33.000 Ladepunkte aber der Großteil befindet sich weitestgehend in der Nähe von Autobahnen oder in Ballungsgebieten. Um flächendeckendes Laden zu ermöglichen, plant die Bundesregierung mithilfe eines Förderprogramms (bis 2025) in Deutschland bis zum Jahr 2030 ca. 1 Million Ladepunkte zu errichten.

Den Trend und das Potential der E-Mobilität hat XPRON als IT Dienstleister aus Neuss bereits im Jahr 2017 erkannt und angefangen Kontakte zu diversen Unternehmen in der E-Mobilitätsbranche aufzubauen um ebenfalls einen Beitrag zum Erfolg der neuen Verkehrswende zu leisten.
Seit 2018 hat XPRON damit begonnen seine bisherigen Dienstleistungen bestehend aus den Bereichen 24/7 1st Level, 2nd Level Support, Notfallhotlines und dem  IT User Help Desk (UHD) im Call Center sowie weiteren IT Services wie 24/7 Managed Services, um die Betreuung von öffentlichen sowie halböffentlichen Ladesäulen mithilfe des E-Mobility-Supports auszubauen. Dabei werden Nutzer der Ladesäulen bei Komplikationen während der Ladevorgänge oder bei allgemeinen E-Mobilitätsfragen rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, unterstützt.

Die kontinuierliche Nachfrage an Supportlösungen für die E-Mobilitätsbranche hat dazu geführt, dass sich die 24/7 Betreuung der Ladeinfrastrukturen von einem Nischendasein zu einem Kerngeschäft des IT Dienstleisters aus Neuss im Jahre 2020 entwickeln konnte. Durch das starke Wachstum in diesem Bereich konnte die XPRON ein dediziertes Serviceteam im First Level Support und Second Level Support aufbauen, welches ausschließlich „E-Mobilitätsprojekte“ betreut und das angesammelte Fachwissen bündelt.

Dabei können unsere Auftraggeber auf den technischen Remote-Support für die Ladesäulen, einen Produktsupport für Interessenten sowie Bestandskunden sowie auf einen Lettershop Service zur Bearbeitung von Non Voice Kanälen (E-Mail, Post, Fax, Chat etc.) zurückgreifen. Diese Services können in Verbindung mit einem unterstützenden ((OTRS)) Community Edition Ticketsystem als zentraler Herstellersupport (im Namen des Auftraggebers) oder als individuelle "White-Label" Lösung für Ihre Mandanten (z.B. Stadtwerke, Unternehmen etc.) realisiert werden.

Hierbei wird der Support auf den Bedarf, die Wünsche sowie Vorgaben des Mandanten individuell angepasst (z.B. eigene Ansagetexte, Prozesse, Statistiken etc.) und kann in dessen Corporate Communication (sofern vorhanden) problemlos integriert werden. Das White-Label-Paket hat sich als großer Mehrwert für die Auftraggeber der XPRON während der Teilnahme an bundesweiten Ausschreibungen sowie der Neukundengewinnung erwiesen, da Sie jetzt in der Lage sind jedem ihrer Mandanten eine maßgeschneiderte Supportlösung anzubieten. Obwohl sich die deutsche E-Mobilitätsbranche noch im Aufbau befindet, suchen viele Unternehmen bereits heute schon nach passenden Supportlösungen für ihre Ladeinfrastrukturen.

Aus diesem Anlass nutzt XPRON flexible und transparente Preisstrukturen, um auch kleinere Anbieter und Betreiber von Ladeinfrastrukturen unterstützen zu können. Dieses Modell orientiert sich an der Größe und dem Bedarf des jeweiligen Auftraggebers, um die finanziellen Einstiegshürden unabhängig von der Unternehmensgröße zu senken und wirtschaftlich zu handeln. Auf diese Weise können auch kleine Startups den vollen Serviceumfang des IT Dienstleisters XPRON nutzen.